Wofür ich mein Smarthome mit Home Assistant nutze

Ich nutze nun seit knapp 5 Jahren Home Assistant als Smarthome-Lösung und in dieser Zeit ist unser Smarthome definitiv deutlich gewachsen. Was anfing mit ein paar Hue-Lampen (für die meisten vermutlich die Einstiegsdroge) ist mittlerweile bis zur alten smarten Türklingel fortgeschritten und wächst nahezu täglich weiter.

Und dann kommt da immer wieder die Frage: Warum machst du das alles? Warum vernetzt du dein ganzes Haus in Home Assistant?

Was kann ein Smarthome alles?

Mit einem Smarthome kann man Energie und somit Kosten sparen. Darüber hinaus bietet einem ein Smarthome auch zusätzliche Sicherheit, da Einbrecher beispielsweise durch automatisches Licht abgeschreckt werden. Ebenso kann ein Smarthome den Komfort erhöhen, da da Smarthome auf Situationen und Umstände automatische „reagieren“ kann.

…und natürlich kann ein Smarthome auch einfach nur Spaß machen! 😉

Wofür ich mein Smarthome mit Home Assistant nutze

Du magst Home Assistant? Dann abonniere kostenlos meine Beiträge mit Tipps, Tricks und Anleitungen rund um Home Assistant:

Follow Home Assistant
( 410 Followers )
X

Follow Home Assistant

E-mail : *
* Ich stimme der Datenschutzerklärung zu!

Garantiert kein Spam, keine Werbung und immer mit Abmelde-Link, solltest du es dir anders überlegen!

Energiesparen mit Home Assistant

Kaum ein Thema ist in den letzten Monaten in Deutschland zu präsent gewesen, wie das Thema Energiesparen. Und natürlich kann hier Home Assistant als Smarthome-Zentrale definitiv helfen!

Egal, ob es smarte Thermostate sind, die von Home Assistant automatisch gesteuert werden können oder die ZigBee-Fenstersensoren, die einen über offene Fenster informieren – als offene Schaltzentrale für das Smarthome bietet Home Assistant unendliche Möglichkeiten, wie jeder zu Hause Energiesparen kann.

Was mache ich konkret, um mit Home Assistant Energie zu sparen?

Mehr Sicherheit zu Hause mit Home Assistant

Sobald Lampen und Rollläden mit Home Assistant verbunden sind, kann man deren Steuerung perfekt nutzen, um die Sicherheit des Eigenheims zu erhöhen. Am einfachsten lässt sich dies mit der guten alten Zeitschaltuhr vergleichen, die früher bei Urlauben gerne genutzt wurde – nur das man heute deutlich smarter und somit weniger auffällig vorgehen kann!

Was mache ich konkret, um mit Home Assistant die Sicherheit unseres Hauses zu erhöhen?

  • Die „Zeitschaltuhr“ habe ich ja schon erwähnt und mit solchen Lösungen erweckt unser Haus den Eindruck, jemand wäre zu Hause, wenn dies gar nicht der Fall ist. Die Rollläden werden ohnehin automatisch gesteuert, aber zusätzlich werden verschiedene Lampen zufällig, zu zufälligen Zeitpunkten für eine zufällige Dauer eingeschaltet. Ich würde dies mit einer Zeitschaltuhr 2.0 vergleichen 😉
  • Am Haus befinden sich Kameras, die automatisch eingeschaltet werden, wenn Home Assistant erkennt, dass niemand zu Hause ist.
  • Alleine durch die Nutzung von Home Assistant (zu Hause bei mir, nicht in der Cloud!) erhöhe ich die Sicherheit im Gegensatz zur Nutzung von reinen Cloud-Lösungen! Ist Home Assistant richtig eingerichtet und wird für den Zugriff von draußen bspw. Nabu Casa genutzt, ist das Smarthome selbst in der Regel eine ziemlich sichere Sache.

Mehr Komfort zu Hause mit Home Assistant

Ich versuche unser Smarthome so zu bauen, dass es dem Wort „smart“ auch wirklich gerecht wird. Ich möchte nicht bloß Schalter virtualisieren und somit eine Lampe auch von meinem Handy aus steuern können. Nein, mein Smarthome soll möglichst viel alleine erkennen und uns somit Dinge abnehmen oder uns über relevantes informieren

Was mache ich konkret, um mit Home Assistant den Komfort zu Hause zu erhöhen?

  • Zuallererst natürlich die Präsenzerkennung, die im einfachsten Fall Lampen automatisch, in Abhängigkeit von der Tageszeit, steuert.
  • Wir erhalten Benachrichtigungen von Home Assistant, die uns den Alltag erleichtern. Dies kann die Benachrichtigung über die fertige Waschmaschine im Keller, oder den im Garten vergessenen SONOS-Lautsprecher sein. Wir bekommen aber auch eine Notification von Home Assistant, wenn am nächsten Tag eine Mülltonne abgeholt wird.
  • Rollläden reagieren auf das Wetter und sorgen so im Hochsommer für mehr Kühle im Haus!
  • Und dann ist es natürlich auch immer super, wenn man von unterwegs gewisse Dinge einsehen und steuern kann! Home Assistant in Kombination mit Nabu Casa machen dies super einfach und erhöhen durch den Fernzugriff den Mehrwert eines Smarthomes natürlich deutlich!

Wofür nutzt du dein Smarthome mit Home Assistant?

Ich könnte meine Liste noch um zahlreiche Punkte und Beispiele ergänzen, wie und wofür ich Home Assistant nutze, um aus unserem Home ein Smarthome zu machen. Zum einen bietet dies hoffentlich für manchen Leser Inspiration. Zum anderen würde ich mich aber natürlich auch über eure Ideen und Umsetzungen freuen!

Wie und wofür nutzt du Home Assistant, um dein perfektes Smrthome zu bauen? Lass‘ es uns alle sehr gerne in den Kommentaren wissen! 🙂

Produktempfehlungen

2 Gedanken zu „Wofür ich mein Smarthome mit Home Assistant nutze“

  1. Na dann lass mich mal HA Starten, vieles was du schon geschrieben hast, hier noch son paar Kleinigkeiten die ich mir so zusammen geklaubt hab:
    – Aktuelle Diesel Preise von 5 umliegenden Tankstellen lass ich mir anzeigen
    – Aktuelles Wetter und 5 Tage Aussicht
    – Abfallkalender mit automatischer Meldung was morgen dran ist
    – diverse Buttons um PCs aus der Ferne ein/auszuschalten und die Klingel ein/auszuschalten (Baby Schläft)
    – Automatisierung wenn Batterie von Gerät XYZ alle geht gibt’s ne Meldung auf mein Handy.
    – Postkasten mit Vibrationssensor und Meldung ans Handy.

    Ich hab noch den Mähroboter, Saugroboter sowie Waschmaschine, Trockner und Geschirrspüler eingebunden (mit Counter und Ansicht wann und wie oft gelaufen, das ist aber noch im Aufbau)

    Kamera ist mit eingebunden in HA damit ich nicht immer zwischen den Apps wechseln muss.

    Vom Prinzip gibt’s auch einfach viele Status Anzeigen auf dem Handy:
    – Temperatur jeder Raum und außen
    – Stromverbrauch allgemein und verschiedene Geräte
    – Helligkeit jedes Raumes
    – Fensterkontakt Status
    – Rollo Steuerung

    Ist schon ne Nett den ganzen kram immer und überall Steuern und Sehen zu können.

    Antworten
    • Ja, Home Assistant ist (leider) echt wie ne Sucht 😉 Wenn man einmal bemerkt hat, was alles möglich ist, wird es (im absolut Positiven) zum Fass ohne Boden 😉

      Danke für deine vielen Eindrücke und ggf. auch Anregungen für andere!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar