Günstige Raumtemperatur-Überwachung dank Bluetooth-Proxies

Mit Home Assistant und den einfach aufzusetzenden Bluetooth-Proxies ist es sehr einfach und günstig möglich die Raumtemperaturen zu überwachen. In Zeiten steigender Energiepreise dürfte dies für den bevorstehenden Winter eine einfache Möglichkeit sein, die Raumtemperaturen und somit den Energiebedarf der Heizung zu optimieren! Wer keine smarten Heizkörperthermostate (oder ähnliches) nutzt, kann somit die eigene Heizung zumindest teilautomatisieren!

Seit dem September 2022_release von Home Assistant ist es in wenigen Schritten möglich, sogenannte Bluetooth-Proxies zu “bauen”. Alles, was man hierfür benötigt ist einen unterstützten Microkontroller (beispielsweise ESP32) der mit der Proxy-Firmware bespielt wird.

Ich nutze hierfür aktuell folgende Microkontroller:

4 STÜCKE ESP-WROOM-32 ESP32 ESP-32S NodeMCU WiFi WLAN...
4 STÜCKE ESP-WROOM-32 ESP32 ESP-32S NodeMCU WiFi WLAN...*
Leistungsfähiger ESP32-Microcontroller verbaut!
29,59 EUR

Unter https://esphome.github.io/bluetooth-proxies/ wählt man dann den an den PC angeschlossenen Microkontroller aus, klickt auf “Connect” und folgt den Aufforderungen des Installationsprogramms im Browser.

Es kann sein, dass der Microkontroller nicht sofort beziehungsweise automatisch erkannt wird. in einem solchen Fall muss vermutlich noch ein benötigter, kostenloser Treiber installiert werden, damit dein PC weiß, was da angeschlossen ist.

Home Assistant Bluetooth Proxy Switchbot Meter
Switchbot Meter und ein ESP32 für die Nutzung als Bluetooth-Proxy

Welchen Treiber man braucht, hängt einzig vom verbauten Chip auf dem Microkontroller ab. Übliche Chips sind CP2102, CH342, CH343, CH9102, CH340 oder CH341. Die von mir genutzten (und oben verlinkten ESP32-Boards) haben den Chip-Typ CP2102.

Die Links für die relevanten Treiber zeigt einem das Installationsprogramm auch an, sofern es nicht möglich war eine Verbindung zu dem über USB an den PC angeschlossenen ESP32-Board herzustellen.

Treiber installieren und dann das Board einmal neu mit dem PC verbinden und das Installationsprogramm (https://esphome.github.io/bluetooth-proxies/) erneut aufrufen und ausführen! 🙂

Nachdem der Bluetooth-Proxy auf dem ESP32 installiert ist, sollte dieser auch in Home Assistant erkannt und angezeigt werden.

Installationsschritte Bluetooth-Proxy

Wenn der ESP32 von der Installationsseite erkannt wird, solltest du folgende Ansicht erhalten:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Hier wählst du „INSTALL ESP32 GENERIC“ aus und bestätigst deine Wahl im dann folgenden Dialog:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

In meinem Fall war es dann so, dass es eine Fehlermeldung gab. Konkret ist es so, dass bei einigen ESP32-Boards das Flashen des Microkontrollers durch das Drücken des BOOT-Tasters am ESP32 bestätigt werden muss – eine Art Schutzfunktion:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Also habe ich alles wiederholt und dieses Mal beim Tippen auf „INSTALL“ zeitgleich den BOOT-Taster am ESP31 gedrückt gehalten. Wenige Sekunden später aktualisierte sich die Ansicht im Browser wie folgt:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

…nur um dann erneut wenige Sekunden später folgendes anzuzeigen:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Nach 1-2 Minuten folgte dann die Erfolgsmeldung:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Und nach einem Klick auf NEXT wurde ich aufgefordert die WiFi-Details einzugeben:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Sofern diese Daten korrekt sind, sollte folgende Meldung angezeigt werden:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Und um es so einfach wie möglich zu halten, klicken wir natürlich auf „ADD TO HOME ASSISTANT“! Dann solltest du in Home Assistant bei den Integrations deinen neuen Bluetooh Proxy angezeigt bekommen:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Ich habe mir mittlerweile angewöhnt jedes Gerät einem Bereich zuzuordnen. Im Anschluss konnte ich dann unter ESPHome das Gerät adoptieren:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Im Rahmen dieses Vorgangs habe ich dann noch den Namen des Gerätes für mich sprechend geändert:

Installationsanleitung Bluetooth Proxy Home Assistant

Was wir nun noch benötigen, ist ein Thermometer, welches per Bluetooth die aktuelle Messung sendet und möglichst ohne Cloud-Anbindung etc. auskommt. Ich nutze hierfür den Switchbot Meter, der neben der Raumtemperatur auch die Luftfeuchtigkeit misst und per Bluetooth regelmäßig die Messwerte versendet:

Angebot
SwitchBot Thermometer Hygrometer Innen - Digital Hygrometer...*
  • Präzision: Mit einem integrierten Schweizer Fertigungssensor...
  • APP Warnung: Wenn die Temperatur nicht in den eingestellten Bereich...

Für jeden zu überwachenden Raum habe ich einen Switchbot Meter gekauft und dann direkt mit Home Assistant verbunden (also keine zusätzliche App oder ähnliches wird benötigt!).

Home Assistant selbst erkennt Bluetooth-Geräte, sofern diese in Reichweite sind. Hierfür habe ich in unmittelbarer Nähe von meinem Raspberry Pi 4 (auf dem mein Home Assistant bekanntlich läuft) am Switchbot Meter den Pairing-Modus (kleiner Button auf der Rückseite!) aktiviert und wenige Sekunden später wurde mit in Home Assistant ein neues Bluetooth-Gerät angezeigt.

Einmalig den Switchbot Meter hinzufügen (ggf. noch einen Raum festlegen) und schon sind die Messwerte dieses Switchbot Meter in Home Assistant verfügbar. Dank des zuvor “gebauten” Bluetooth-Proxies, kann der Switchbot Meter nun beliebig im Haus platziert werden, sofern der Bluetooth-Proxy selbst in Reichweite des Switchbot Meters ist.

Sofern diese beiden Geräte miteinander kommunizieren können, stehen die Daten in Home Assistant zur Verfügung, da der ESP32 alle per Bluetooth empfangenen Messwerte via WLAN an Home Assistant mitteilt.

Raumtemperatur mittels Bluetooth-Thermometer überwachen

Nun kann man sich Automations bauen, die einen benachrichtigen, sobald in einem Temperatur Schwellwerte über- oder unterschritten werden. Ein Push-Notification wenn es zu warm in einem Raum wird oder auch wenn es zu kalt wird.

Home Assistant sagt einem somit, wann man manuelle Heizkörper “hoch- oder runterdrehen” kann.

Natürlich handelt es sich nur um eine Teilautomatisierung des Heizverhaltens, aber es ist definitiv besser automatisch über das Erreichen von Temperatur-Schwellwerten informiert zu werden, als dies manuell ständig (und somit zeitlich verzögert!) überprüfen zu müssen.

Denn wer zielgerichtet heizt, spart definitiv Energiekosten!

Dieser Beitrag ist Teil einer kleinen Beitrags-Serie rund um den hass.io Home Assistant.

AngebotBestseller Nr. 1
KETOTEK Smart Heizkörperthermostat Zigbee, Elektrische...*
  • 【Zusatzprodukt für Starter-Kit】 Besitzen Sie bereits unser...
  • 【Flexible Steuerung】 Stellen Sie die Temperatur am...

*= Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung vor 60 Minuten / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

5 Gedanken zu „Günstige Raumtemperatur-Überwachung dank Bluetooth-Proxies“

  1. Hi, guter Beitrag. Ich habe aber schon einige ESP (ESP8266 und nodemcuV3) mit Sensoren laufen. Kann man darauf die Bluetooth Proxy Fähigkeit über die ESP Home Konfig einfach erweitern? Oder sind die ESP32 dedizierte BT Proxies?

    Antworten
    • Hi!

      Das kann ich tatsächlich selbst noch gar nicht sagen, aber eine sehr interessante Frage! Ich forsche Mal ein wenig und melde mich wieder! 😉

      Antworten
  2. Hi Olli,

    verstehe ich das richtig:

    – ERST mache ich dem HA mein Bluetooth-Gerät bekannt, indem ich es in die Nähe bringe, das Pairing durchführe etc.
    – DANN ERST kann ich mein Gerät irgendwo platzieren und über den Proxy mit HA verbinden?

    Ich probiere seit einer Weile über den Proxy – die Einrichtung lief bei mir auf Anhieb völlig problemlos nach Deiner Anleitung – beliebige Bluetooth-Geräte auf meinem HA zu „sehen“.

    Da geht gar nix.

    Ist der Grund dafür wohl, dass ich sie ERST dem HA bekannt machen muß? Der steht nämlich bei mir im Serverschrank – andere Etage .-)

    Gruß

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.