Smartes Türschloss Welock SECBN51 (Fingerabdruck) im Test

Vor ein paar Tagen habe ich ein smartes Türschloss Welock SECBN51 mit Fingerabdrucksensor und NFC zur Verfügung gestellt bekommen. Bislang ist bei uns kein solches smartes Türschloss im Einsatz, da ich bei einer solch elementaren Sicherheitskomponente bislang den „guten alten Schlüssel“ einfach bevorzugt habe. Entsprechend genau schaue ich also bei dem Welock SECBN51 hin und werde hier über meine Eindrücke berichten!

Zunächst ein paar Spezifikationen zum Schloss Welock SECBN51:

Das Schloss erlaubt das Öffnen mit

  • dem Fingerabdruck (wovon in Summe 100 verschiedene eingespeichert werden können),
  • einem NFC-Chip (wovon 3 Stück im Lieferumfang enthalten sind,
  • mittels App über Bluetooth (wobei dies bei mir nicht zum Einsatz kommt) und
  • mit zusätzlicher WiFi-Brige auch „online“ (was ich aber nicht nutze/teste),

Das smarte Türschloss Welock SECBN51 erhältst du beispielsweise direkt bei Welock² und aktuell gibt es mit dem Coupon XMAS50 einen Rabatt von 50 €, so dass du nur noch 139 € bezahlst!

Da die ersten beiden Möglichkeiten nicht erfordern, dass das Schloss „online“ ist oder mit einer App oder ähnlich verbunden ist, wage ich den Test. Sonst bin ich hier im Blog ja schonmal gerne als notorisch an Paranoia leidender Zeitgenosse bekannt. Da es aber in dem von mir beschriebenen Setup eine Air Gap [Wikipedia: Air Gap] gibt, bin ich grundsätzlich nicht abgeneigt.

Ob die verbaute Technik „besser“ ist, als ein klassisches Türschloss mit dummen Schlüssel, mag ich nicht zu beurteilen. In meinen Augen kann es aber kaum schlechter sein, da man, in meinem offline Setup, als Bösewicht direkt vor der Tür stehen muss um sich hieran zu schaffen zu machen. Mit anderen Worten: Ob jemand ein klassisches Türschloss aufbricht, oder ein solches, scheint mir prinzipiell kaum ein Unterschied zu sein – aber ich kenne mich mit Sicherheitsstandards bei klassischen, physischen Schlössern auch kaum aus.

Lieferumfang des Welock SECBN51

Im Lieferumfang enthalten ist alles, was man zur Installation bei den meisten üblichen Schlosstypen (in Europa) benötigt. Für Türen von 30 bis 70 mm Dicke ist die Installation laut Hersteller möglich. Und wenn man der Anleitung folgt, ist der Einbau in wenigen Minuten erfolgt.

Lieferumfang des Welock SECBN51

Enthalten im Lieferumfang des Welock SECBN51² sind:

  • das smarte Türschloss Welock SECBN51,
  • 3 NFC-Karten,
  • das benötigte Werkzeug für den Einbau in handelsüblichen Türen/Schlössern,
  • ein Adapter zum Einbau in besonders dicken Türen und
  • umfangreiche aber dennoch kompakte Anleitung für die Inbetriebnahme und Installation.

Nicht enthalten sind die 3 benötigten AAA Batterien. Hier fällt mir aber besonders positiv auf, dass sowohl Akkus (1,2V), als auch klassische Batterien (1,5V) genutzt werden können – endlich hat mal ein Hersteller mitgedacht, vielen Dank! 🙂

Der Betrieb des Welock SECBN51 ist mit 3 AAA Akkus (je 1,2V) oder Batterien (je 1,5V) möglich!

Die Batterien oder Akkus sollen bei „normalem“ Gebrauch 10-12 Monate halten, wobei das natürlich sehr stark von der Frequenz der Tür abhängt. Ebenso dürfte die Nutzung der App-Funktionen hierauf deutliche Auswirkungen haben, da hierfür Bluetooth eigentlich permanent benötigt wird.

Installation des Welock SECBN51

Wie man das Welock SECBN51 an der eigenen Tür installiert, ist in der im Lieferumfang enthaltenen Anleitung sehr gut beschrieben. Auch für handwerklich nicht so versierte Menschen, sollte die Installation in wenigen Minuten erledigt sein.

Eigentlich muss man nur die Schraube des alten, bisherigen Schließzylinders lösen, so dass man diesen aus dem gesamten Schloss herausziehen kann. Ist der alte Schließzylinder ausgebaut, kann der des Welock Schlosses eingesetzt werden.

Ausgebauter klassischer Schließzylinder, damit das Welock SECBN51 eingebaut werden kann.

Alles andere vom vorhandenen Türschloss bleibt installiert und muss nicht gelöst werden!

Welock weist in der Anleitung explizit darauf hin, dass man vor diesem Schritt die eigenen Fingerabdrücke als Admin hinterlegen sollte, damit man die Türe auch von außen jederzeit öffnen kann, wenn die Tür zu ist. Also macht man das am besten noch bevor man den alten, klassischen Schließzylinder ausbaut.

Die Einstellung der passenden Länge ist denkbar einfach, so dass man diese an die eigene Tür und das vorhandene Türschloss ziemlich gut anpassen kann. Ebenso kann man hierüber einstellen, wie dicht die drehbaren, außenstehenden Elemente des Schlosses abstehen sollen.

Inbetriebnahme des Welock SECBN51

Nach dem Einlegen der Batterien/Akkus ist das smarte Türschloss sofort betriebsbereit. Sehr gut gefällt mir, dass keine App o. ä. notwendig ist, um das Türschloss in Betrieb nehmen zu können.

Alle benötigten Einstellungen können offline, direkt am smarten Türschloss direkt vorgenommen werden.

Um in den Admin-Modus zu gelangen, hält man den besagten Knopf für ca. 5 Sekunden gedrückt. Das kleine Display oberhalb des Fingerabdruck-Sensors in Kombination mit dem Knopf ermöglicht dann das Blättern durch die Admin-Funktionen etc. Alles eigentlich ziemlich selbst erklärend, wenn man die Anleitung einmal kurz überflogen hat.

Admin-Funktionen des Welock SECBN51

Egal ob Admin-Fingerabdrücke hinzufügen und Entfernen, Benutzer-Fingerabdrücke hinzufügen (oder natürlich entfernen), das Verwalten von NFC-Chips, das Ändern der Geräte-Sprache oder das Ein-/Ausschalten von Bluetooth – alles ist sehr einfach durch die Kombination aus Mini-Display (zwei Zeilen!) und einen einzigen Hardware-Knopf möglich.

Die Anleitung unterstützt einen im Zweifelsfall bei der Inbetriebnahme etc., wobei ich das alles als relativ selbsterklärend empfunden habe.

Bedienung des Welock SECBN51

Das smarte Türschloss Welock SECBN51² begibt sich nach wenigen Sekunden Inaktivität in einen Schlafmodus. Um die Türe zu öffnen oder Änderungen an den Einstellungen vornehmen zu können, muss man das smarte Türschloss durch ein kurzes Drücke auf den Knopf an der Oberseite unterhalb des Sensors für Fingerabdrücke aufwecken.

Ist das Schloss aufgeweckt, kann man mittels NFC-Karte oder Fingerabdruck das Schloss entsperren. Durch das Entsperren wird die Tür aber noch nicht geöffnet – hierfür muss man dann, wie bei einem klassischen Schlüssel eine Drehbewegung des Schlosses tätigen.

Ohne das vorherige Entsperren durch NFC oder Fingerabdruck dreht das smarte Türschloss unendlich durch – die Tür lässt sich also nicht öffnen.

Zur Bedienung mit der App via Bluetooth kann ich nichts sagen, da die App bei mir aus den eingangs genannten Gründen nicht zum Einsatz kommen wird.

Es sieht für mich aber nicht so aus, als könnte man das Schloss aus der Ferne entsperren (hierfür wäre eine permanente Konnektivität zum Internet notwendig, wofür das Schloss nicht ausgelegt ist).

Leider habe ich bislang auch noch keine Möglichkeit gefunden, dass Schloss mit Home Assistant zu verknüpfen.

NFC beim WELOCK SECBN51

Im Lieferumfang des Welock SECBN51 sind 3 NFC-Karten enthalten, die ebenfalls für das Öffnen und Bedienen des smarten Türschlosses genutzt werden können.

Leider setzt man bei den NFC-Chips auf den Standard Mifare Classic 1K, welcher bspw. mit einem Flipper Zero ohne weiteres Zutun mit einem Abstand von ca. 5 cm bereits binnen Sekunden ausgelesen werden kann. Das Emulieren ist somit ebenfalls möglich, so dass ich auch mit meinem Flipper Zero das Schloss öffnen kann, sobald ich einen der registrierten NFC-Chips ausgelesen habe.

Die enthaltenen NFC-Chips/Karten sind nicht per default mit dem Schloss gekoppelt. Sofern man diese also nicht manuell hinzufügt, ist es mit diesen nicht möglich das smarte Türschloss zu öffnen.

Meine 3 NFC-Chips werden nicht zum Einsatz kommen, da ich die Vorstellung, dass man den „Schlüssel“ beim Anstehen an der Kasse nahezu unbemerkt kopieren kann, nicht wirklich beruhigend finde.

Gesamteindruck vom Welock SECBN51

Mein Gesamteindruck fällt insgesamt sehr positiv aus! Die Verarbeitung des Schlosses wirkt auf mich solide und in Teilen sogar schon fast edel. Hält man das smarte Türschloss in der Hand, erhält man einen wertigen Eindruck!

Unser eingebautes Welock SECBN51

Sehr gut gefällt mir, dass das Schloss komplett offline, also ohne die Nutzung einer App oder Internetverbindung genutzt werden kann! Als Mensch mit leichtem Hang zu Paranoia ist das ein absolutes Plus für dieses smarte Türschloss. Wer es hingegen voll online mag, kann über eine zusätzliche WiFi-Bridge das Schloss dauerhaft „online bringen“.

Ebenfalls sehr gut finde ich, dass der Betrieb mit normalen AAA Akkus (1,2 V!) möglich ist! Leider werden bei anderen Produkten meistens von uns Smarthomern (gibt es das Wort? ;)) normale 1,5V Batterien verlangt – besonderen Dank hier fürs Mitdenken an Welock!

Der Lieferumfang ist für normale Türen und Schlössern komplett, so dass jeder in wenigen Minuten das smarte Türschloss installieren können sollte – was will man mehr?

Wenn man ein smartes Türschloss sucht, welches einem das Öffnen mit zuvor definierten Fingerabdrücken ermöglicht, und das Ganze offline, kann ich das Welock SECBN51² bislang empfehlen!

Mal schauen, wie sich das Schloss bei uns im Alltag „schlägt“ – ich werde bei Gelegenheit erneut berichten! 🙂

Das smarte Türschloss Welock SECBN51 erhältst du beispielsweise direkt bei Welock² und aktuell gibt es mit dem Coupon XMAS50 einen Rabatt von 50 €, so dass du nur noch 139 € bezahlst!

Smartes Türschloss Welock SECBN51 mit Fingerabdrucksensor
  • Qualität
  • Funktionen
  • Preis/Leistung
4.5

Smartes Türschloss Welock SECBN51 mit Fingerabdrucksensor

Das smarte Türschloss Welock SECBN51 ermöglicht das Öffnen und Abschließen von üblichen Türen mittels Fingerabdruck oder NFC-Karte, ohne hierfür grundsätzlich mit dem Internet verbunden zu sein. Dank der Bauweise und des Lieferumfangs ist das Schloss für vermutlich fast alle üblichen Türen geeignet. Mit Rabatt ist das smarte Türschloss für 139 € erhältlich (Stand Januar 2024), was ich für einen sehr fairen Preis halte in dieser Produktkategorie.

Pros

  • wertiger Gesamteindruck
  • offline-fähiger Betrieb
  • einfacher Einbau
  • große Kompatibilität für verschiedene Türdicken etc.
  • Betrieb mit Akkus und Batterien möglich

Cons

  • NFC-Karten sind leicht kopier- und emulierbar

Das smarte Türschloss Welock SECBN51 erhältst du beispielsweise direkt bei Welock² und aktuell gibt es mit dem Coupon XMAS50 einen Rabatt von 50 €, so dass du nur noch 139 € bezahlst!

Foto des Autors
Autor
Olli
Ca. Ende 30, seit Windows 3.1 Fan von Computern, Gadgets, Handys und allem, was sich irgendwie programmieren lässt. Ich mag es gerne individuell und möglichst einfach, probiere aber auch gerne neue Dinge sofort aus. :) Konnte ich dir helfen? Dann würde ich mich über ein Bier freuen ;) Bier-Spende

Schreibe einen Kommentar