FRITZ!DECT 301: Thermostat für den Heizkörper mit Home Assistant steuern

Beiträge über „smarte“ Thermostate gibt es im Netz unzählige. Ich selbst habe auch schon mehrfach hierzu geschrieben. In diesem Beitrag möchte ich jedoch den Fokus auf die Funktechnologie DECT legen, auf welcher beispielsweise die Thermostate von AVM (oder FRITZ!) basieren.

Diese Thermostate sind in meinen Augen aus folgendem Grund interessant: nicht jeder ist so ein Freak wie ich und integriert kabellose Geräte in Home Assistant über ZigBee, Z-Wave und WLAN. WLAN dürfte für die meisten noch sehr einfach umzusetzen sein, doch bei ZigBee und Z-Wave wird es dann schon etwas spezieller: Ohne entsprechenden USB-Dongle (oder eine Bridge) geht dies gar nicht.

DECT als Funkstandard in Kombination mit der Fritzbox

Anders hingegen bei Thermostaten mit DECT-Funk, da dieser Funkstandard von sehr vielen Fritzboxen unterstütz wird. Mit anderen Worten: Die Fritzbox kann neben dem Bereitstellen von Internet auch zur Integration von Smarthome-Geräten genutzt werden. Die Auswahl ist an verfügbaren Geräten bzw. Gerätekategorien ist jedoch nicht besonders groß.

FRITZ!DECT 301 Thermostat für die Nutzung mit Home Assistant
Lieferumfang des FRITZ!DECT 301 Thermostates

Dennoch finde ich die DECT-Thermostate besonders interessant, denn wenn eine Fritzbox mit DECT-Funktion bereits im Haus ist, kann man hierüber sehr einfach die „alten Heizkörper“ nachträglich smart machen, ohne auf Anbieter wie tado o. ä. zurückgreifen zu müssen, oder ein ZigBee- oder Z-Wave-Netzwerk aufbauen zu müssen.

Du magst Home Assistant? Dann abonniere kostenlos meine Beiträge mit Tipps, Tricks und Anleitungen rund um Home Assistant:

Follow Home Assistant
( 349 Followers )
X

Follow Home Assistant

E-mail : *
* Ich stimme der Datenschutzerklärung zu!

Garantiert kein Spam, keine Werbung und immer mit Abmelde-Link, solltest du es dir anders überlegen!

Zu DECT muss man jedoch wissen, dass dieser Standard bewusst stromsparend konzipiert ist, was zur Folge hat, dass die DECT-Thermostate nur alle 15 Minuten prüfen, ob es vom Smarthome Steuerbefehle gibt. Im Alltag dürfte dieser Umstand kaum störend/problematisch sein, da dies bei der zeitliche gesteuerten Temperaturregelung einfach berücksichtigt werden kann.

14,01 EUR € Rabatt
AVM FRITZ!DECT 301 (Intelligenter Heizkörperregler für das...*
  • Intelligenter Heizkörperregler zum Energie sparen für das...
  • Einfache Montage an allen gängigen Heizkörperventilen mit...

Zudem verfügt das Thermostat FRITZ!DECT 301 auch über eine „Fenster-auf-Erkennung“, welche ohne das Zutun der Smarthome-Zentrale zum Lüften geöffnete Fenster erkennen soll, um somit auch ohne 15 Minuten-Verzögerung durch Absenken der Solltemperatur zu reagieren.

Was ist DECT-Funk?

DECT gibt es bereits seit 1992 und die Abkürzung steht für Digital Enhanced Cordless Telecommunications. DECT ist eine Marke vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI). Der Funkstandard wird besonders häufig bei schnurlosen Festnetztelefonen eingesetzt (Quelle: Wikipedia)

Integration des FRITZ!DECT 301 Thermostat in Home Assistant

Damit du das DECT 301 Thermostat in Home Assistant nutzen kannst, muss du zunächst das Admin-Panel deiner Fritzbox öffnen und hier unter Smart Home das Thermostat einmalig hinzufügen. Der Pairing-Prozess ist vergleichbar mit der Inbetriebnahme anderer Smarthome-Geräte.

Erfolgreiche Einrichtung des FRITZ!DECT 301 in der Fritzbox

Wenige Sekunden später sollten sowohl das Thermostat als auch deine Fritzbox sich gefunden haben und die Einrichtung entsprechend vornehmen.

FRITZ!DECT 301 Pairing

Ist dies passiert, fordert dich das Thermostat auf, die Montage am Heizkörper vorzunehmen. Da nicht jeder Heizkörper gleich ist, liegt im Lieferumfang ein kleiner Adapter bei, so dass das DECT 301 vermutlich auf allen gängigen Heizkörpern nutzbar sein sollte.

FRITZ!DECT 301 Montage am Heizkörper

Nun ist das DECT Thermostat in der Fritzbox eingerichtet und am Heizkörper montiert. Als nächstes folgt die Integration in Home Assistant, damit du das Thermostat über Home Assistant steuern kannst.

Damit Home Assistant und meine Fritzbox miteinander kommunizieren können, habe ich in der Fritzbox einen neuen User angelegt, den ich ausschließlich für die Verbindung Home Assistant <-> Fritzbox nutze. Dieser neue Fritzbox-Benutzer hat lediglich die Berechtigung „Smart Home“ – alles andere brauche ich für diesen Fall nicht.

In Home Assistant fügst du unter Einstellungen -> Geräte & Dienste die FRITZ!Box Integration hinzu und wählst AVM FRITZ!SmartHome. Hierfür wirst du dann nach den Zugangsdaten deiner Fritzbox gefragt und nutzt dafür den explizit für den Zugriff auf das Fritzbox Smart Home angelegten User.

14,01 EUR € Rabatt

Ist dieser Schritt erfolgt, sollte dir das DECT-Thermostat sofort in Home Assistant angezeigt werden (mit der üblichen Auswahl des Bereiches, in dem das Thermostat installiert ist)!

FRITZ!DECT 301 über Home Assistant steuern

Grundsätzlich kann deine Fritzbox die Steuerung deines DECT-Thermostates übernehmen. Jedoch wollen wir ja alles zentral über Home Assistant steuern können. Durch die im vorherigen Abschnitt erfolgte Integration des Thermostates in Home Assistant ist dies auch bereits möglich, jedoch wird die Fritzbox ebenfalls steuern wollen, da per Default ein Zeitplan hinterlegt und aktiv ist.

Damit nun nicht beide Smarthome-Zentralen (also die echte Zentrale in Form deines Home Assistant und die Fritzbox) das Thermostat steuern, sondern nur Home Assistant, geben wir der Fritzbox vor, dass es nichts zu steuern gibt. Ich setze hierfür sowohl die Komforttemperatur als auch die Absenktemperatur in der Fritzbox auf 16 Grad. Ebenso entferne ich alle Einträge des Zeitplans für die Komforttemperatur:

Hierdurch will deine Smarthome-Zentrale Fritzbox nichts weiter machen, da rund um die Uhr die Absenktemperatur von 16 Grad herrschen soll.

Diese Steuerung können wir dann über Home Assistant übersteuern, also mit üblichen Automatisierungen die Temperatur nach Belieben regeln.

Ganz sauber ist diese Lösung aber leider nicht, da auch ohne einen Zeitplan einmal zum Tageswechsel die Fritzbox steuernd eingreifen dürfte. Dies muss ich die nächsten Tage noch beobachten und ggf. nachbessern!

Update 09.05.2023 zum Fritzbox Zeitplan

Nach mehr als 48 Stunden kann ich berichten, dass die in der Fritzbox als eingestellte Komfort- und Absenktemperatur (beide 16 Grad) bislang nicht von der Fritzbox an das DECT-Thermostat übertragen wurde. Mit anderen Worten scheint es so zu sein, dass die Fritzbox immer nur dann einen Steuerbefehl an die DECT-Thermostate schickt, wenn es im Zeitplan eine Änderung gibt.

Über Home Assistant habe ich das Thermostat vor mehr als 48 Stunden auf 16,5 °C eingestellt, was 0,5°C abweicht von der Zieltemperatur in der Fritzbox. Da das Thermostat weiterhin auf 16,5 °C steht, scheint es mit dem von mir beschriebenen Vorgehen möglich zu sein, die Steuerung alleinig durch Home Assistant ausführen zu lassen.

Hast du bereits Erfahrung mit dem FRITZ!DECT 301 in Kombination mit Home Assistant und wie sich die DECT-Thermostate am besten mit Home Assistant automatisieren lassen? Schreibe es sehr gerne in Kommentare!

Dieser Beitrag ist Teil einer Beitrags-Serie rund um Home Assistant.

14,01 EUR € Rabatt
AVM FRITZ!DECT 301 (Intelligenter Heizkörperregler für das...*
  • Intelligenter Heizkörperregler zum Energie sparen für das...
  • Einfache Montage an allen gängigen Heizkörperventilen mit...
Foto des Autors
Autor
Olli
Ca. Ende 30, seit Windows 3.1 Fan von Computern, Gadgets, Handys und allem, was sich irgendwie programmieren lässt. Ich mag es gerne individuell und möglichst einfach, probiere aber auch gerne neue Dinge sofort aus. :) Konnte ich dir helfen? Dann würde ich mich über ein Bier freuen ;) Bier-Spende

8 Gedanken zu „FRITZ!DECT 301: Thermostat für den Heizkörper mit Home Assistant steuern“

  1. Hallo,
    ich habe FritzDect 302 Thermostate. Wie gehst Du mit dem zeitlichen Verzug Befehl von HA -> zum Thermostat und der Umsetzung des Befehls um ? Beim FritzDect habe ich was von bis zu 15min Verzug gelesen. Bei meinen ersten Tests mit den 302ern waren es 3-4 Minuten.

    Viele Grüße

    Antworten
    • Hi!
      Bei mir geht es tatsächlich eher in Richtung 15 Minuten mit dem 301er, was für mich aber vollkommen okay ist! Ich lasse meine Automatisierungen einfach 15 Minuten früher laufen. Also wenn es mit meinen Z-Wave Thermostaten 6:00 Uhr ist, ist es für die DECT-Thermostate 5:45 Uhr. Klar, das kann dann auch mal wirklich 5:45 Uhr sein, wenn die „reagieren“, aber diese Unschärfe ist für mich absolut in Ordnung!

      VG
      Olli

      Antworten
  2. Arbeite schon länger mit den 301er und 302er. Leider habe ich auch noch keinen Weg gefunden, die Zeitplan vom ha aus zu manipulieren, geschweige denn den „Heizen beendet“ Zeitraum. Das wäre das große Ziel, denn dann könnte ich sie mit meiner Heizungsanlage synchronisieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar