Elektronische Parkscheibe: Nie wieder 5€-Knöllchen für Parken ohne Parkscheibe

Kennst du schon die elektronische Parkscheibe? Auch wenn sich mein Schwerpunkt hier mittlerweile eindeutig um das Smarthome mit Home Assistant dreht, verspüre ich immer wieder das Gefühl den Lesern dieses Blogs von in meinen Augen coolen Produkten zu berichten.

Nein, ich werde hier nicht über Nagelscheren, Topflappen oder Heizkissen schreiben, da diese Produkte ziemlich sicher nicht meine Anforderungen an einen Beitrag in meinem Blog erfüllen werden. Wenn ich hier von Produkten erzähle, müssen diese in irgendeiner Art nerdy [Wikipedia: Nerd] sein oder einem/mir den Alltag erleichtern oder deutlich angenehmer gestalten.

Eben Dinge, die als smarter Kram umschrieben werden können! 😉

Heute ist wieder einmal ein Tag, an dem ich das Bedürfnis verspüre, euch von einem Produkt zu erzählen – vermutlich insbesondere auch, weil ich dieses Produkt bislang einfach nicht kannte, obwohl es definitiv nicht neu auf dem Markt ist und/aber zeitgleich ein echtes Problem löst.

Elektronische Parkscheibe

Ja, du liest richtig, ich habe eine smarte Lösung für das Parken des Autos und zwar immer konkret dann, wenn man eigentlich eine Parkscheibe auslegen müsste.

Warum sage ich eigentlich? Nun, mit diesem kleinen Gerät, welches du mit Klebestreifen an deiner Windschutzscheibe im Auto befestigen musst, musst du (in Deutschland!) nie wieder eine Parkscheibe auslegen!

Aber der Reihe nach: Bei der elektronischen Parkscheibe handelt es sich letztlich um ein Display und ein klein wenig Elektronik im Inneren, so dass durch Bewegungssensoren automatisch erkannt wird, wenn du dein Auto abgestellt hast. Hier wird abgestellt dann als „geparkt“ interpretiert.

Also Konsequenz geht eine elektronische Parkscheibe also davon aus, dass nach Erschütterungen und dann Stillstand das Auto geparkt wurde.

In diesem Augenblick wird die auf dem Display angezeigt Uhrzeit automatisch gemäß der deutschen Straßenverkehrsordnung aktualisiert.

Elektronische Parkscheibe

Beim Stellen einer Parkscheibe muss die Uhrzeit immer auf die nächste halbe Stunde gestellt. Konkret bedeutet dies: Parkt man um 16:05 soll die Uhrzeit auf der Parkscheibe auf 16:30 gestellt werden (siehe hierzu auch die identische Info vom/beim ADAC für alle Zweifler ;)).

Elektronische Parkscheibe erlaubt?

Das klingt alles zu gut, um wahr zu sein! Ist eine solche elektronische Parkscheibe in Deutschland überhaupt erlaubt?

Hierbei kommt es darauf an, dass man eine entsprechend zugelassene elektronische Parkscheibe kauft!

Da es am Markt auch Modelle gibt, bei welchen die Uhrzeit automatisch mitläuft (also nicht die zum Zeitpunkt des Parkens korrekte Zeit dauerhaft angezeigt wird), sind nur solche elektronischen Parkscheiben zulässig, die den Anforderungen genügen.

Woran erkannt man, ob eine elektronische Parkscheibe zulässig ist?

Die elektronische Parkscheibe muss eine sogenannte Typengenehmigung haben. Diese Typengenehmigung holt der Hersteller der elektronischen Parkscheibe natürlich ein und man selbst als Autofahrer muss beim Kauf einzig darauf achten, dass die elektronische Parkscheibe explizit als zulässig deklariert ist.

Darüber hinaus muss das in Deutschland übliche Parken-Symbol (weißes P auf blauem Hintergrund) sowie das Wort „Ankunftszeit“ auf der elektronischen Parkscheibe vorhanden sein. Und die Uhrzeit muss im 24h-Format sein.

Wie das dann beispielsweise aussehen kann, siehst du im folgenden Bild:

Elektronische Parkscheibe: Nie wieder 5€-Knöllchen für Parken ohne Parkscheibe

Diese elektronische Parkscheibe muss lediglich von Innen (das dürfte eigentlich klar sein, aber ich erwähne es dennoch sicherheitshalber ;)) an der Windschutzscheibe befestigt werden. Hierfür sind entsprechende Klebestreifen vorhanden!

Danach muss man noch den Batterie-Schutzstreifen entfernen (das Gerät quasi aufwecken) und einmalig die aktuelle Uhrzeit einstellen. That’s it!

Beim Nächsten Parken wird die elektronische Parkscheibe dann erkennen, dass man parkt und automatisch auf die dann korrekte Uhrzeit wechseln. Kommt dann jemand vom Ordnungsamt vorbei um die Parkscheibenpflicht zu überprüfen wird diese Person anerkennend nicken und zum nächsten Auto gehen (also natürlich vorausgesetzt, dass man nicht länger parkt, als erlaubt ;)).

Bei uns war es tatsächlich sogar schon so, dass wir positiv vom Ordnungsamt auf die elektronische Parkscheibe angesprochen worden: „Ah sehr gut, Sie können es also auch nicht mehr vergessen!“

Hier bei uns im Ort kostet ein einfaches Knöllchen 5 €, so dass es nur 6 Knöllchen bedarf, um die Einmal-Investition wieder reinzuholen. Und wer Kinder hat wie wir, weiß solche kleinen Helferlein (also ich meine damit Geräte wie die elektronische Parkscheibe) zu schätzen, da man sonst die Parkscheibe schnell vergessen würde! 😉

Needit Park 3011 Mini elektronische Parkscheibe digitale...*
  • OFFIZIELLE GENEHMIGUNG vom Bundesministerium für Verkehr Bau u....

Aus diesem Grund kann ich diese elektronische Parkscheibe wirklich nur allen empfehlen und vergebe deswegen Gönnerhaft 5/5 möglichen Punkten/Sternen in meinem eigenen Wertesystem 😉

AngebotBestseller Nr. 1
KETOTEK Smart Heizkörperthermostat Zigbee, Elektrische...*
  • 【Zusatzprodukt für Starter-Kit】 Besitzen Sie bereits unser...
  • 【Flexible Steuerung】 Stellen Sie die Temperatur am...
Elektronische Parkscheibe Bewertung
5
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Handhabung
  • Mehrwert im Alltag

Elektronische Parkscheibe

Diese elektronische Parkscheibe funktioniert „idiotensicher“ und nimmt einem wirklich jede Arbeit ab! Für ca. 30 € ist das Gerät absolut erschwinglich und jedes ausbleibende Knöllchen holt die Einmal-Investition automatisch wieder rein!

Pros

  • Nutzung erlaubt in Deutschland
  • Macht die reguläre Parkscheibe überflüssig
  • Nie wieder Knöllchen bei Parkscheibenpflicht (in Deutschland)

Cons

Mir fällt nichts Negatives ein!

*= Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung vor 60 Minuten / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.