Shelly Geräte in Verbindung mit Ubiquiti/UniFi nutzen

Mein Smarthome mit Home Assistant gibt es nun schon einige Jahre. Seit Anfang diesen Jahres nutze ich nun UniFi Access Points von Ubiquiti. Und gang aktuell habe ich damit begonnen, mich mehr mit den zahlreichen Shelly-Geräten (offizielle Homepage von Shelly) zu beschäftigen.

Meinen ersten Shelly-Aktor hatte ich vor circa 3 Jahren. Damals war ich dabei unsere Rollläden smart zu machen und hatte von einem Freund die damals schon sehr günstigen Shelly-Aktoren empfohlen bekommen. Da ich mich damals dann aber doch für Aktoren mit Z-Wave entschieden habe, gingen Shelly und ich getrennte Wege… 😉

Shelly Geräte in Verbindung mit Ubiquiti/UniFi nutzen

Mein Z-Wave Netzwerk ist in der Zwischenzeit deutlich gewachsen – und Shelly auch. Da es von Shelly mittlerweile einige äußerst interessante Aktoren/Geräte gibt, wenn man mehr als nur „Licht an“ oder „Rollladen hoch“ machen möchte, werde ich mich in den nächsten Woche intensiv mit den zahlreichen Aktoren von Shelly befassen.

Den Anfang machen aktuell folgende Geräte, für welche ich jeweils entsprechende Nutzungsszenarien habe:

Der Shelly Plug S, welcher sich als Zwischenstecker nutzen lässt und auch den aktuellen Stromverbrauch preisgibt:

Keine Produkte gefunden.

Der Shelly 1, welcher sich ziemlich universell auch als Relais nutzen lässt und einem im Haus somit einige Möglichkeiten eröffnet:

Der Shelly 2.5, welcher als klassischer Aktor für die Steuerung von Rollläden genutzt werden kann:

Shelly 2.5 Smart Home WLAN Doppel Relais Schalter 230V 10A,...
Shelly 2.5 Smart Home WLAN Doppel Relais Schalter 230V 10A,...*
Shelly 2,5 zertifiziert nach dem amerikanischen UL-Standard.; Fernsteuerbarer Wi-Fi-Switch für das elektrische System.
55,00 EUR

Alle 3 Geräte finde ich preislich für die versprochenen Möglichkeiten sehr gut! Einziges gegebenenfalls Manko: Die Geräte kommunizieren halt über das WLAN und eigentlich wollte ich mein WLAN möglichst sauber von Smarthome-Komponenten halten.

Inbetriebnahme Shelly-Geräte mit Ubiquiti

Als ich die Geräte dann zu Hause hatte, legte ich gleich los mit dem Shelly Plug S, da sich dieser ohne an Drähten rumspielen zu müssen sehr einfach in Betrieb nehmen lassen sollte.

Die APP von Shelly ist relativ selbsterklärend, was das Hinzufügen von neuen Geräten angeht. Also wählte ich eines meiner WLANs aus, wählte das neue Shelly-Gerät aus um dieses mit dem WLAN zu verbinden, bekam eine Erfolgsmeldung von der Shelly-APP, dass die Integration erfolgreich war und wartete!

Nach knapp 5 Minuten konnte ich den Plug S immer noch nicht in der Shelly-APP sehen. Ebenso tauchte er auch nicht in der Liste der aktiven Geräte im Netzwerk auf.

Also führte ich einen Reset des Plug S durch und begann mit der Inbetriebnahme von vorne. Leider mit dem gleichen nicht zufriedenstellenden Ergebnis!

Also begab ich mich auf die Suche, was das Problem sein könnte und musste folgendes lernen:

  • Das Shelly nur mit 2.4 GHz WLAN arbeitet steht ja unmissverständlich auf den Verpackungen. Was man jedoch nicht erfährt, ist dass die Shelly-Geräte keine Netzwerke mögen, welche mit der gleichen SSID sowohl in 2.4 als auch 5.0 GHz ausgestrahlt werden.
  • Ubiquity bietet einige Optimierungs-Funktionen, welche ebenfalls von den Shelly-Geräten „nicht gemocht“ werden.

Als Ergebnis habe ich nun folgendes in/mit Ubiquiti gemacht:

  • Ich habe ein zusätzliches WLAN „gespannt“, welches nur mit 2.4 GHz funkt.
  • Bei diesem WLAN verzichte ich auf
    • Wifi AI / Auto-Optimize Network
    • FastRoaming
    • PMF
    • DataRate-Control

In dem zuvor beschriebenen WLAN-Netzwerk, fühlen sich meine Shelly-Geräte nun anscheinend wohl. Zumindest hat die Einrichtung der Shelly-Geräte jeweils nur wenige Minuten gedauert und einwandfrei funktioniert!

4 Gedanken zu „Shelly Geräte in Verbindung mit Ubiquiti/UniFi nutzen“

  1. Maaaaannnmannmannmann, nach vielen Stunden Herumwurschtelei hat mich dein Tipp zu den Unifi-Einstellungen zum Erfolg geführt – Danke!

    Interessanterweise heiße ich übrigens auch Holger. 😉
    VG

    Antworten
  2. Hallo Olli,

    der Hinweis, dass Shellys nicht mit einem gleichbenannten 5 GHz WLAN klarkommen (das sie nicht unterstützen) ist fachlich falsch. Ich betreibe ein WLAN mit, im Moment 41 Shellys an 7 APs und an einer SSID für 5 GHz und 2,4 GHz – keine Probleme. Im gleichen Netzwerk hängen bei mir Geräte, die 5 GHz unterstützen und aktiv nutzen, z.B. Alexa-Geräte verschiedenen Typs etc. Das Setup bei mir ist viele Jahre alt und stabil.

    Gruß
    Holger

    Antworten
    • Hallo Holger,

      du hast natürlich recht, dass ein 5GHz wohl kaum stören wird, wenn 5GHz gar nicht unterstützt wird. 😉

      Ich hatte ganz aktuell aber wieder mit 2 Steckern das gleiche Problem, dass mein mittlerweile noch weiter gewachsenes UniFi-Netzwerk die Shellys einfach nicht mochte. Ich konnte dies aktuell nur lösen, in dem ich mich im aktiven AP-Modus der Shellys mit diesen verbinde und dort händisch die WLAN-Daten eintrage.

      Vielleicht stelle ich mich aber auch einfach nur blöd an, was grundsätzlich nicht auszuschließen ist 😉

      VG
      Olli

      Antworten

Schreibe einen Kommentar